zeitung 2

Copyright 2017 - divohab

Die Vielfalt des "Ave Maria"

Die Sopranistin Ruth Gerhard und der katholische Kirchenchor Hammelburg begeisterten das Publikum.

SZ 2016 10 16 aWer die Hammelburger Kirchenmusiktage aktiv verfolgt, ist überrascht von der Vielfalt der Kirchenmusik und dem besonderen Ambiente der Kirchen in der Saalestadt. So war die Klosterkirche Altstadt diesmal die illustre Bühne für ein geistliches Konzert für Chor, Solo-Sopran, Querflöte und Orgel unter der musikalischen Leitung von Stadtkantor Dieter Blum. Unter dem Motto "Laudate Dominum" wirkten mit der katholische Kirchenchor Hammelburg und die Solisten Ruth Gerhard (Sopran) sowie Eckehard Holzschuh (Flöte).

Überzeugend intoniert

SZ 2016 10 16 bAls erster Programmpunkt stand die festliche Motette "Laudate Dominum" von Robert Jones auf den Notenblättern und wurde vom katholischen Kirchenchor Hammelburg überzeugend intoniert. Dabei zeigte der Kirchenchor bei dem mehrstimmigen Satz eine beachtliche gesangliche Leistung, die beeindruckte. Auch mit Felix Mendelssohn Bartholdys Lied "Herr, zu dir will ich mich wenden" zeigte sich der Chor mit einer bemerkenswerten Professionalität und Klangvielfalt, die bezauberte. Eckehard Holzschuh, an der Orgel von Dieter Blum begleitet, setzte mit der "Sonate F-Dur" von Georg Friedrich Händel und der "Sonate G-Dur" von Carl Philipp Emanuel Bach einen instrumentalen Glanzpunkt.

Gesamter Artikel in logo infranken 150

 

Kontakt

1300 Jahre Hammelburg

Kulturamt der Stadt Hammelburg
Kirchgasse 4
97762 Hammelburg

Tel. 09732/902-430
Fax: 09732/902-5430
Mail: 1300-Jahre@hammelburg.de

Impressum