muenster

Copyright 2017 - divohab

Die Ersterwähnung Hammelburgs

hamulo markerIn der Urkunde vom 18. April 716 wird unsere Stadt gleich zweimal erwähnt. Zum einen als Schenkung des Hedenschen Besitzes in Hammelburg (ad hamulo castellum) und zum Zweiten als Ort der Beurkundung dieser öffentlichen Schenkung in Hammelburg (Hamulo castello). Andere Orte werden in der Urkunde nicht erwähnt.
Somit steht fest, dass das vor 1300 Jahren erstmals erwähnte „hamulo castellum“ nicht nur der erste urkundlich erwähnte Ort im Saalegau, sondern nach Würzburg der zweitälteste urkundlich erwähnte Ort Unterfrankens ist.
Über das tatsächliche Alter unserer Stadt kann nur spekuliert werden. Nachdem Heden II. den Besitz laut Urkunde von seinen Eltern vererbt bekam, die schon im 7. Jahrhundert starben, gab es den Besitz Hamulo castellum schon Jahre vor der Schenkung.
Das Castellum (wie auch immer es ausgesehen haben mag und wo auch immer es stand) dürfte schon eine gewisse Größe gehabt haben oder in der Folgezeit rasch gewachsen sein, denn bereits 741 wird eine bestehende Martinskirche genannt und Karlmann überträgt diese an das neugegründete Bistum Würzburg.

Kontakt

1300 Jahre Hammelburg

Kulturamt der Stadt Hammelburg
Kirchgasse 4
97762 Hammelburg

Tel. 09732/902-430
Fax: 09732/902-5430
Mail: 1300-Jahre@hammelburg.de

Impressum